Konzept Jugendfußball

1. LEITGEDANKE

 

Wir wollen allen Vereinsmitgliedern, unabhängig vom Leistungsvermögen, die Möglichkeit bieten, in der Gemeinschaft Fußball zu spielen.

 

Eltern, Trainer, Betreuer und Kinder/Jugendliche bringen sich positiv in den Verein ein. Wir alle sind der Verein.

 

Werte wie Kameradschaft, Fairness, Disziplin, Respekt und Anstand haben für uns eine hohe Bedeutung.

 

2. ORGANISATION

 

Der Jugendleiter Fußball vertritt die Abteilung im erweiterten Vorstand. Dieser besteht neben dem geschäftsführenden Vorstand aus den Abteilungsleitern der einzelnen Vereinssparten.

 

3. SPORTLICHE AUSRICHTUNG

 

Primäres Ziel ist es die Jugendlichen an den Verein zu binden und damit für Nachwuchs in den Herrenmannschaften zu sorgen. Aus diesem Grunde wird angestrebt, dass ab der D Jugend die ersten Mannschaften möglichst in den oberen Ligen des SHFV spielen. Das zweite Ziel ist den Spaß am Fußball und die Freude an der körperlichen Leistung zu fördern.

  • Bambini (G Junioren)

    Ziel ist es den Jüngsten den Fußball auf spielerische Art und Weise zu vermitteln.

     

    Wir wollen jährlich 40 Kinder im Verein neu aufnehmen und jedes Team besteht aus maximal 14 Bambinis. Das früheste Alter der Aufnahme beträgt 4 Jahre.

     

    Jedes Team wird von einem Trainer betreut, der im Besitz einer DFB Lizenz ist.

     

  • Kinder (F Junioren)

    Auch hier steht der Spaß am Fußball im Vordergrund. Jedes Team der F Jugend sollte aus maximal 12 Kindern bestehen, damit jedes Kind ausreichend Spielzeit erhalten kann.

     

    Jede Mannschaft sollte von einem Trainer mit DFB Lizenz und einem Betreuer trainiert und zu den Spielen begleitet werden.

     

  • E Junioren

    Ab der E Jugend wird um Punkte und Meisterschaft in verschiedenen Ligen (Kreisklasse und Kreisliga) gespielt. Es steht also bereits der Wettkampf.Gedanke im Raum und die Junioren erlernen verstärkt den Zweikampf.

     

    Hier stehen bereits Technik, Bewegungsabläufe und taktische Ziele (wer spielt auf welcher Position usw.) auf der Liste der Trainer/Betreuer.

     

    Auch hier sollte jede Mannschaft aus maximal 12 Kindern bestehen (ausreichend Spielzeit).
    Ein Trainer mit DFB Lizenz und ein Betreuer führen die Mannschaft.

     

  • D Junioren

    In der D-Jugend ist es das Ziel eine leistungsorientierte erste D und eine oder zwei Mannschaften im Breitensport zu haben.

     

    Da in der D-Jugend auf 9er Feld gespielt wird, sollten in jedem Team mindestens 14 und maximal 16 Spieler sein. Die erste Mannschaft sollte sich jährlich für die Verbandsliga qualifizieren.

     

    Die zweite und dritte Mannschaft spielen in der Kreisliga oder Kreisklasse. Ein Trainer mit Lizenz und ein Betreuer pro Team führen durch die Saison.

     

  • C Junioren

    Bei den C-Junioren wollen wir jedes Jahr zwei Mannschaften melden, wovon die erste als Leistungsmannschaft mindestens in der Landesliga spielen sollte.

     

    Die zweite Mannschaft spielt als 9er oder auch 11er Mannschaft in der Kreisliga oder Kreisklasse. Bei einem 11er Team besteht die Mannschaft aus 20 bis 22 Spielern, bei einer 9er Mannschaft aus mindestens 14 und maximal 16 Spielern.

     

    Jeder Trainer eines C-Teams sollte im Besitz einer DFB Lizenz sein und von einem Co-Trainer oder Betreuer unterstützt werden.

     

  • B Junioren

    Wir wollen jedes Jahr ein B-Jugend Team am Start haben, das mindestens in der Landesliga spielt.

     

    Die Mannschaftsstärke beträgt 20 bis 24 Spieler.

     

    Der Chefcoach ist hier bereits im Besitz der DFB B-Lizenz und wird von einem Co-Trainer und einem Betreuer unterstützt.

     

  • A Junioren

    Das A Jugend Team ist das Aushängeschild der Jugendabteilung und sollte jährlich in der Oberliga antreten.

     

    Das Trainerteam besteht aus zwei Trainern und einem Betreuer. Der Chefcoach sollte mindestens im Besitz der DFB B-Lizenz sein.

     

    Der Kader besteht aus 20 bis 26 Spielern.

     

4. MANNSCHAFTSSTRUKTUREN

 

Da es im Jugendbereich jährlich altersbedingte Wechsel gibt, muss vor jeder Saison eine Anpassung aller Jugendmannschaften erfolgen.

 

Die Entscheidung für die Zusammensetzung der Mannschaften trifft der Jugendleiter in Abstimmung mit den Trainern und nicht, um das hier ausdrücklich festzustellen, ein Elternbeirat. Bei Uneinigkeit zwischen den Trainern entscheidet der Jugendleiter.

 

Bei den Breitensport Teams erfolgt die Festlegung auch mit Rücksichtnahme auf Freundeskreise, Klassenkameraden und sonstige sozialen Gesichtspunkte. Im Vordergrund steht dabei die Schaffung eines harmonischen, gewohnten und stabilen Umfeldes für die Spieler und Eltern.

 

Für die Mannschaften im Leistungsbereich, ab D-Jugend, erfolgt eine leistungsorientierte Festlegung und Zuordnung der Spieler in die jeweiligen Mannschaften.

 

Grundsätzlich sollten alle Mannschaften ausschließlich aus Spieler des gleichen Jahrgangs bestückt sein, aber besonders leistungsstarke Spieler haben die Möglichkeit in einer jahrgangshöheren Mannschaft zu spielen.

 

Innerhalb der laufenden Saison werden nur in besonderen Ausnahmefällen Anpassungen der Teams vorgenommen. Es besteht aber die Möglichkeit der Aushilfe innerhalb der Teams. Hierzu ist eine Absprache unter den Trainern zwingend notwendig, und auch das Einverständnis der Eltern ist einzuholen. Nachdem die Teams für die neue Saison feststehen, müssen die Eltern vom jeweiligen Trainer oder Betreuer informiert werden.